Die Biotonne

Die Biotonne

Was gehört rein - und was nicht?




Tipp

Deckel der Tonne immer schließen, damit keine Tiere hereinkommen.

Feuchte Bioabfälle antrocknen lassen oder in Zeitungspapier einschlagen, um Fliegen abzuhalten. (keine bunten Paiere, keine Illustrierten, keine Plastiktüten!)

Flüssigkeiten (z.B. von Konserveninhalten) vorher abgießen.

Verschmutzte Behälter reinigen.

Wenn Maden auftreten:

Streuen Sie in dünner Schicht Gesteinsmehl oder Tonmehl in der Biotonne aus, wenn Maden aufgetreten sind. Durch diese Maßnahmen kann auch die Bildung von Pilzen (meist Schimmelpilze) und unangenehmen Gerüchen in der Biotonne verringert werden.





Ein großer Teil des Hausmülls kann als Bioabfall bezeichnet werden: Das ist Abfall, der durch Kompostierung wieder in einen natürlichen Stoffkreislauf eingegliedert werden kann. Das ist sinnvoll, denn es erspart neue teure Müllverbrennungsanlagen oder Deponien. Und es ist praktizierter Umweltschutz -Umweltvorsorge für kommende Generationen. Sie können als Verbraucher ganz einfach dazu beitragen. Erfahren Sie hier, was in die Biotonne herein gehört - und was nicht!

Jeder Bürger kann - sofern er über seine Stadt bzw. Gemeinde eine Biotonne erhalten hat - Küchen- und Gartenabfälle kompostieren lassen. Nachdem Sie die Abfälle sortiert haben, geben Sie diese in die Biotonne. Sie wird regelmäßig abgeholt und zur Kompostanlage gefahren - so z.B. zum Kompostwerk Hellefelder Höhe.

Was darf rein?

In die Biotonne gehört nur Bioabfall - bitte sortieren Sie daher, bevor Sie etwas in die Tonne werfen. Denn eine gute Sortierung ist Voraussetzung für eine gute Qualität des Kompostes.

Wichtig: Bitte werfen Sie keine Plastiktüten o.ä. mit in die Biotonne! Packen Sie Küchenabfälle stattdessen in Zeitungspapier ein - so bleibt Ihre Tonne sauber. Das Zeitungspapier kann mit kompostiert werden - die Plastiktüte nicht!

Hier finden Sie eine Liste mit Beispielen, was in die Tonne darf

 


Was darf nicht rein?

 

Einige Stoffe sind nicht kompostierbar oder sie können aus hygienischen Gründen nicht verarbeitet werden. Manche beeinträchtigen aufgrund der Inhaltsstoffe die Qualität des Kompostes. Diese Abfälle sollten Sie nicht in die Biotonne geben.

Hier finden Sie eine Liste mit Beispielen, was nicht in die Biotonne darf.